TTC behält in Plauen die Oberhand

TTV-Plauen-Mitte II – TTC Klingenthal 3:12

Auch am 2. Spieltag musste der TTC Klingenthal auswärts antreten und hatte mit der 2. Mannschaft von Plauen-Mitte einen unbequemen Gegner vor der Brust.

Die Eingangsdoppel gestalteten sich dann auch umkämpft. Während Meinel/Moskwa gegen Harrer/Schubert gewannen, mussten sich Zumkeller/Bochnig gegen das Doppel 1 der Gastgeber Ullrich/Salzer geschlagen geben.

Doch Hopf/Wulf sorgten mit ihrem Sieg für die 2:1 Führung vor Beginn der Einzelrunde.

Im oberen Paarkreuz bauten dann Meinel und Zumkeler mit zwei Erfolgen die Führung zum 4:1 aus und Moskwa sorgte mit einem weiteren Erfolg über Schubert für das 5:1.

Aber die Spitzenstädter kämpften sich zurück in die Partie.

Bochnig sowie Wulf mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren, aber Hopf gelang dann ein psychologisch wichtiger Erfolg gegen Grimm zum 6:3.

Im Duell mit „Gummiwand“ Ullrich, lag Meinel zwar bereits mit 1:2 Sätzen in Rückstand, konnte aber das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden und Zumkeller sorgte mit seinem klaren 3:0 gegen Harrer für eine kleine Vorentscheidung, 7:3.

Klingenthal hielt die Konzentration dennoch hoch und konnte durch zwei weitere Erfolge von Bochnig und Moskwa die Partie bereits entscheiden.

Hopf und Wulf rundeten mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz einen souveränen Auftritt des TTC Klingenthal in Plauen ab.

Ein erneut gelungener Auftritt des TTC Klingenthal, der die Vogtlandliga mit Konzentration und zurückgekehrter Spielfreude voll und ganz angenommen hat.

TTC Klingenthal: Meinel, Moskwa, Hopf je (2,5), Zumkeller (2), Wulf (1,5), Bochnig (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.