TTC stellt Weichen für Aufstieg

SG Jößnitz – TTC Klingenthal 6:9

Trotz komfortablen Vorsprungs reiste der Spitzenreiter mit ein wenig Bammel zum Vorletzten, denn neben Kapitän Meinel musste auch auf Moskwa verzichtet werden. Dennoch konnte man mit Herold und Riegg eine schlagkräftige Truppe aufbieten.

Doch die Aschberger erlebten einen Stotterstart. Zwar konnten Herold/Riegg mit ihrem Sieg die Niederlagen von Zumkeller/Bochnig und Hopf/Wulf etwas kompensieren, doch auch in den Einzeln hatten Zumkeller und Bochnig zunächst das Nachsehen. Glücklicherweise ging beim Stand von 1:4 ein ordentlicher Ruck durch die Mannschaft und Wulf eröffnete mit seinem Sieg die Aufholjagd.

Nachdem auch Hopf seine Partie klar gewann, erfüllten Herold und Riegg im hinteren Paarkreuz die in sie  gesetzten Erwartungen und das Spiel war nach Ende der ersten Einzelrunde zum 5:4 gedreht.

Allerdings schlugen die Gastgeber zurück und Zumkeller musste seine Partie gegen Gebauer abgeben. Doch Klingenthal blieb nun am Drücker. Bochnig punktete mit sehenswerten Bällen und nachdem der nervenstarke Hopf im 5. Satz mit 12:10 auch in seinem 2. Spiel siegreich blieb, schien das Spiel für Klingenthal zu laufen. Erst recht als auch Wulf sein zweites Einzel gewann und somit für die 8:5 Führung sorgte.

Aber die Hausherren wollten zumindest die Chance auf 1 Punkt bewahren und als Herold zum 8:6 unterlag, musste darüber im letzten Einzel entschieden werden.

Routinier Roli Riegg zeigte hier eine souveräne Leistung und avancierte mit seinem Sieg zum umjubelten Matchwinner.

In Anbetracht der Personalsituation und des Spielverlaufs, ein starker Auftritt des TTC der mit diesem Sieg nun endgültig die Weichen für den Wiederaufstieg gestellt hat.

Bei noch 3 verbleibenden Spielen brauchen die Aschberger noch 1 Punkt um auch alle Mathematiker im Aufstiegsrennen zu beruhigen.

TTC Klingenthal: Riegg (2,5), Hopf, Wulf je (2), Bochnig, Herold, M. je (1), Zumkeller

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.