Jugend mit „Lieblingsergebnis“

TSV Plauen 1990 – TTC Klingenthal 5:5

Beim Spiel des Tabellenvierten gegen den direkten Verfolger, beide Teams trennt nur 1 Punkt in der Tabelle, konnte man ein spannendes Spiel auf Augenhöhe erwarten.

Der TTC fand gut in die Partie und konnte sich in der 1. Runde durch Siege von Wulf und Ritter eine 2:1 Führung erspielen. Im Doppel sahen dann Ebers/Wulf zu Beginn wie die Unterlegenen aus, konnten aber einen 0:2 Satzrückstand drehen. Leider hatte man im 5. Satz mit 12:14 dann trotzdem das Nachsehen, 2:2.

In der 2. Einzelrunde hatten dann die Gastgeber die Vorteile auf Ihrer Seite einzig Wulf gelang hier ein Sieg, während Ebers und Ritter ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren mussten. In den abschließenden 3 Spielen hatten die Klingenthaler, mit einem 3:4 Rückstand vor der Brust, natürlich den Druck auf Ihrer Seite. Als dann Ritter gegen Läster das Nachsehen hatte, wurde die Situation für Ebers und Wulf an den Nachbartischen noch brenzliger.

Nach harten Kampf, mit sich selbst und dem Gegner, gelang Ebers der 4:5 Anschluss, so dass Wulf in seinem Spiel noch die Chance auf das Unentschieden hatte. Der stark spielende Klingenthaler zeigte sich hier nervenstark und bezwang Plauens Nummer 1 Börner. Damit blieb er an diesem Tag ohne Einzelniederlage und sicherte das letztlich verdiente 5:5.

Damit bleibt die TTC-Jugend in einer ausgeglichenen Staffel weiterhin auf Rang 5 und stellt wahrscheinlich einen Vereinsrekord in Sachen- Unentschieden in einer Saison- auf (5 aus 11 Spielen)

TTC Klingenthal: Wulf (3), Ebers, Ritter je (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.