Derbysieg für Klingenthal in Schöneck

1. TTSV Schöneck – TTC Klingenthal 6:9

Zum Oberlandderby zwischen Schöneck und Klingenthal reiste der TTC mit Hennig für den verletzten Wulf. Ein Indiz, dass man sich der Schwere der Auswärtspartie auf dem „Balkon des Vogtlandes“ durchaus bewusst war.

Und die Prognosen des TTC-Lagers sollten bereits in den Eingangsdoppeln Realität werden, denn einzig Meinel/Moskwa konnten ihre Partie siegreich gestalten. Bochnig/Zumkeller als auch Hopf/Hennig zogen gegen ihre Gegner den Kürzeren.

So ging es mit einem 1:2 in die Einzelrunde. Im Duell mit dem Ex-Klingenthaler Prazak behielt Klingenthals Kapitän Meinel mit 3:1 Sätzen die Oberhand, doch am Nachbartisch brachte Zumkeller seine 2:0 Satzführung gegen Stoll nicht über die Ziellinie und die Führung der Gastgeber hatte weiter Bestand.

Doch im mittleren Paarkreuz wurde die Partie nun zu Gunsten der Klingenthaler gedreht. Bochnig gewann gegen seinen Ex-Kollegen Hamm und Moskwa siegte souverän gegen Routinier Damm zur erstmaligen Führung für den TTC, 4:3.

Schöneck bliebt aber dennoch der erwartet zähe Gegner und Hopf sah gegen Heinze nach einem schnellen 0:2 bereits alle Siegchancen dahin. Doch der Klingenthaler startete sein sehenswerte Aufholjagd und drehte die Partie mit Kampfgeist und taktischem Geschick zu einem Sieg, ein regelrechter big point. Diesen veredelte dann Hennig mit seinem Sieg über Zeidler zum 6:3.

Als dann Meinel gegen Stoll zum 7:3 punktete sah alles nach einer beschaulichen 2. Einzelrunde aus, doch Schöneck war mit der Partie keineswegs schon durch. Zumkeller unterlag gegen Prazak in 5 Sätzen und auch Bochnig musste sich gegen Damm geschlagen geben. Jetzt kam noch mal Spannung in die Partie, die der glänzend aufgelegte Moskwa mit seinem 2. Einzelsieg allerdings in Zaum hielt.

Dennoch mussten nun die beiden abschließenden Einzel im unteren Paarkreuz die Entscheidung bringen. Der stark spielende Hopf entschied dann mit seinem Sieg über Zeidler die Partie, ehe Hennig gegen Heinze, nur noch statistisch relevant, unterlag.

Die Klingenthaler feiern damit einen erkämpften Derbyssieg und bleiben auch nach 5 Spieltagen verlustpunktfrei.

Nächste Woche erwartet man dann in heimischer Halle Lengenfeld III, zum Gipfeltreffen in der Vogtlandliga.

TTC Klingenthal: Meinel, Moskwa (je 2,5), Hopf (2), Bochnig, Hennig (je 1), Zumkeller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.