Tollkühne Gala reicht nicht für TTC III

SG Pfaffengrün – TTC Klingenthal III  9:5

Mit Pfaffengrün hielt der Spielplan eine schwierige Auswärtsaufgabe für den TTC Klingenthal III bereit. Dennoch wollte man in Bestbesetzung antretend schon etwas zählbares mitnehmen.

Doch der Start in die Partie misslang völlig, denn nach Verlust beider Doppel mussten sich auch Schöps und Leibelt ihren Kontrahenten recht klar geschlagen geben, 0:4.

Obwohl Tollkühn dann den 1. Punkt für die Aschberger erspielte, schienen seine Mannschaftskollegen noch nicht auf Betriebstemperatur zu sein. Denn die folgenden 3 Einzel gingen erneut allesamt an die Gastgeber, die damit nahezu uneinholbar führten.

Erst jetzt platzte beim TTC der Knoten. Herrmann sorgte für den 2. Zähler und Schöps sowie erneut Tollkühn punkteten zum 4:7. Doch das kleine Fünkchen Hoffnung wurde im Spiel zwischen Lettern und Herrmann jäh zerstört, denn der Pfaffengrüner ließ den 8. Punkt auf das Konto der Hausherren wandern.

Aber der stark aufspielende Altmeister Tollkühn zeigte sich davon unbeeindruckt und konnte auch sein 3. Einzelspiel siegreich gestalten.

Schade, dass an diesem Tag nicht alle einen solch Sahnetag erwischten.

TTC Klingenthal III: Tollkühn (3), Schöps, Hermann (je 2), Leibelt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.