TTC 4 unterliegt 6:8 gegen Reichenbach

TTC Klingenthal IV – SG Blau-Weiß Reichenbach IV  6:8

Aller Personalnot zum Trotz gelang es Frank Körner doch noch eine schlagkräftige Truppe an die Tische gegen Reichenbach zu schicken.

Dass es gegen den Tabellenvierten eine schwierige Partie werden wird, war bereits vor Spielbeginn klar. Dennoch zeigte Klingenthal vom Start heftige Gegenwehr und ging mit einem 1:1 aus den Doppeln in die Einzelspiele.

Hier hatte zunächst Reichenbach mit 2 Siegen den besseren Start, doch René Herold konnte mit seinem Sieg den Abstand noch im verträglichen Rahmen halten. Aber die Gäste wollten gerne einen Auswärtssieg vom Aschberg mitnehmen und entschieden auch die nächsten 3 Spiele in Folge für sich. Beim Zwischenstand von 2:6 sah es bereits nach einer deftigen Niederlage aus. Aber Klingenthal zeigte Moral und fand dank zweier knappen 5-Satz Siege, von Wulf und Herold, zum 4:6 nochmals zurück in die Partie. Zwar unterlag dann Herold gegen Hadlich, doch erneut bäumte sich der TTC auf und konnte durch Körner und Divoky zum 6:7 verkürzen und somit die Chance auf einen Punkt wahren.

Dafür hätte es im letzten Spiel zwischen Wulf und Pollog einen Sieg des Klingenthaler Youngsters gebraucht. Doch Altmeister Pollog kam in dieser Situation seine weitaus größere Erfahrung zugute und so musste Wulf am Ende zum Sieg gratulieren.

TTC Klingenthal: Herold, R. (2,5), Körner (1,5), Divoky, Wulf je (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.