2. Mannschaft erkämpft Punkt in Heinsdorf

SpVgg Heinsdorfergrund II – TTC Klingenthal II  7:7

Eine schwere Auswärtshürde beim Tabellenzweiten hatte die 2. Mannschaft des TTC Klingenthal zu bewältigen. Obendrein musste man auch noch auf Riegg verzichten, für ihn sprang Frank Körner ein.

Trotzdem lief die Partie vom Start weg „wie geschmiert“, denn der TTC konnte beide Doppel für sich entscheiden. Zwar unterlag dann Hajsman, doch Marko Herold punktete zur 3:1 Führung.

Aber die Gastgeber fanden nun so langsam in die Partie und konterten ihrerseits mit 3 Siegen in Folge und Klingenthal lag mit 3:4 im Rückstand. Unbeeindruckt von diesem Zwischenspurt schlug der TTC zurück und Siege durch Hajsman und Hajek brachte die erneute Führung zum 5:4.

Beinahe wäre Körner noch das 6:4 geglückt, doch leider musste er sich seinen Kontrahenten im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Umso ärgerlicher da in den folgenden beiden Partien erneut die Klingenthaler Herold und Hajek die Oberhand behielten. Dennoch war die Ausgangslage vor den beiden abschließenden Einzel mit 7:5 recht aussichtsreich.

Nachdem Körner trotzen großen Kampfes unterlag musste die endgültige Entscheidung im letzten Einzel zwischen Hajsman und Scheinfuß fallen. Der TTC-Akteur führte auch bereits mit 2:1, musste sich aber schließlich im Entscheidungssatz geschlagen geben und Klingenthal mit einem Punkt leben. In Anbetracht des Spielverlaufes wäre durchaus ein Sieg drin gewesen, trotzdem mit Blick auf die Personalsituation, unterm Strich ein sehr gutes Ergebnis.

TTC Klingenthal: Herold, M., Hajek je (2,5), Hajsman (1,5), Körner (0,5)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.