Nervenstarke Jugend gewinnt 6:4

TTC Klingenthal – TTV 1979 Tirpersdorf  6:4

Zum ersten Mal konnte die Jugendmannschaft in Stammbesetzung antreten und hatte sich dementsprechend viel vorgenommen.

Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie. In der ersten Einzel konnte Klingenthal durch Ebers und Wulf zweifach punkten und man ging mit einer 2:1 Führung in das Doppel. Auch hier besaßen Ebers/Wulf alle Chancen zum Punktgewinn, doch mussten sie sich im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben, 2:2.

Auch die zweite Einzelrunde sah erneut leichte Vorteile für den TTC denn erneut waren es Ebers und Wulf die mit zwei Siegen zum 4:2, die Niederlage von Ritter ausgleichen konnten.

Die letzte Runde bot beim Stand von 4:3 dann naturgemäß absolute Spannung. Nachdem alle Klingenthaler jeweils ihren 1. Satz gewinnen konnte, sah alles nach einem glatten Spielverlauf aus, doch Tirpersdorf hielt dagegen. Zunächst musst sich Ritter, nach 2:0 Satzführung, geschlagen geben und auch Ebers musste nach guten Beginn ebenfalls über 5 Sätze gehen. Zum Glück gelang in der Zwischenzeit Wulf ein souveräner Sieg gegen Löcher, der das Unentschieden sicherte, 5:4.

Der Entscheidungssatz zwischen Ebers und Menzel musste nun die endgültige Entscheidung bringen. Der Klingenthaler behielt die Nerven und konnte am Ende denkbar knapp mit 11:9 das Spiel für sich entscheiden und somit den Sieg für den TTC eintüten.

Schöner Krimi!

TTC Klingenthal: Ebers, Wulf, J. je (3), Ritter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.