Nichts zu holen für den TTC

TTC Klingenthal – SV Fronberg Schreiersgrün  3:12

Mit Schreiersgrün gastierte eine erfahrene Bezirksklassenmannschaft auf dem Amtsberg und für den TTC hieß es erneut alles in die Waagschale zu werfen um eine Überraschung schaffen zu können.

Allerdings verlief der Auftakt in den Doppeln miserabel, denn aus allen Partien gingen die Gäste als Sieger vom Tisch. Auch in den ersten beiden Einzeln im oberen Paarkreuz lief zunächst nichts für Meinel und Zumkeller zusammen.

Meinel lag gegen Batton mit 1:2 Sätzen zurück, konnte die Partie dann aber mit Kämpfermentalität noch im 5. Satz umbiegen. Auch Zumkeller lag gegen Gündel bereits mit 0:2 zurück, schaffte aber auch hier ein tolles Comeback und sorgte mit seinem Sieg für das 2:3. Als dann auch Bochnig gegen Seifert eine blitzsaubere Partie bot und mit seinem Sieg für den Ausgleich sorgte, hellten sich die Mienen im TTC-Lager allmählich auf.

Doch die Gäste aus Schreiersgrün zeigten keine Nerven und so konnten weder Hopf, Wulf noch Schöps gegen ihre Kontrahenten viel ausrichten und man lag zum Abschluss der 1. Einzelrunde mit 3:6 in Rückstand.

Im Duell mit Gündel besaß dann Meinel alle Chancen die Partie noch einmal „heiß“ zu machen, doch trotz Führungen in Satz 3 und 4 musste er sich Schreiersgrüns Nummer 1 geschlagen geben. Als auch Zumkeller am Nachbartisch gegen Batton unterlag, war die Partie nahezu vorentschieden; 3:8.

Bochnig bot gegen den stark spielenden Csulits dann bestmögliche Gegenwehr, konnte aber die Niederlage zum 3:9 nicht verhindern. Im weiteren Spielverlauf wurde die Gäste dann ihrer Favoritenrolle gerecht und entschieden auch die weiteren Spiele für sich.

Zum Hinrundenabschluss gilt es nächste Woche im Kellerduell gegen Ellefeld noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um in der Rückrunde noch realistisch um den Klassenerhalt kämpfen zu können.

TTC Klingenthal: Meinel, Zumkeller, Bochnig je (1), Hopf, Wulf, Schöps

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.