Dritte stellt Weichen zum Aufstieg

TTC Klingenthal III – SG Blau-Weiß Reichenbach IV 10:4

Dem Spitzenspiel zwischen Tabellenführer und Tabellenzweiten kam trotz des frühen Zeitpunktes in der Hinrunde eine vorentscheidende Bedeutung zu. Denn bei einem Sieg des TTC Klingenthal müssten sich schon alles „Tischtennisgötter“ gegen den TTC verschwören um den Aufstieg noch verhindern zu können.

Mit dieser Aussicht ging der TTC top motiviert in die Partie und konnte gleich zu Beginn beide Doppel für sich entscheiden. Als dann noch Leibelt gegen Schmucker zum 3:0 nachlegte war der Start mehr als gelungen. Zwar musste sich Körner dann gegen Hadlich geschlagen geben, doch Tollkühn und Dähn bauten mit ihren Siegen die Führung weiter auf 5:1 aus.

Den Gästen gelang noch einmal der Anschluss zum 5:2, doch der TTC wollte sich die Partie nicht mehr vom Schläger nehmen lassen. Spätestens nach dem knappen 5-Satz-Sieg von Körner gegen Schmucker war eine Vorentscheidung gefallen und Tollkühn sorgte im Anschluss für das 7:2. Bernd Dähn war es dann vorbehalten den Siegpunkt gegen Merkel zu erkämpfen.

Die abschließenden 4 Partien hatten dann nur noch statistischen Wert, wobei sich hier beide Mannschaften die Punkte noch zum 10:4 Endstand teilten.

Unterm Strich eine geschlossenen Mannschaftsleistung des TTC Klingenthal III, der somit die Weichen für den Staffelsieg gestellt hat.

TTC Klingenthal III: Leibelt, Körner, Tollkühn, Dähn je (2,5)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.